Karikat(j)uristin

Ich zeichne das Leben mit und nenne es dann Sekundenzeichnung. Jede hat eine Geschichte. So war es schon immer. Angefangen hat es als Teenie. Den Hang zu Stift und Papier verdanke ich meinem Großvater. Mittlerweile verwende ich ordentliches Papier, japanische Tinte, Grafik Marker oder zeichne digital via App. Ich lebe in München und bin oft in den USA, weshalb ich mich zuweilen nicht zwischen deutscher und englischer Sprache entscheiden kann.

Mein Berufsleben ist ein Balanceakt zwischen neuen Medien und neuen Datenschutzregeln und nur mit Humor zu ertragen. Der Schritt von meiner Hauptberuf zur Zeichnerin ist nicht weit. Das Schnellzeichnen hat eine unmittelbare Verbindung zur Juristerei: Da, wo Fotos und Videos nicht für die Veröffentlichung erwünscht sind, werden Gerichtszeichner eingesetzt – mit anderen Worten aus Datenschutz-Gründen.

Wer nach einer Illustratorin oder Schnellzeichnerin sucht, findet noch ein paar Informationen zum breiten Spektrum der Auftragsarbeiten und meldet sich am besten via E-Mail bei mir.

Wer einfach so auf dem Laufenden bleiben will, kann meine Beiträge über den RSS Feed mitverfolgen.

English Version